Freitag, 10.02.2017 (20. Spieltag)
Fortuna Düsseldorf – 1. FC Kaiserslautern (1:1)

Schon wieder Freitag. Schon wieder Düsseldorf. Schon wieder Lust auf Fußball!

Die Fortuna ist für mich als Wahl-Kölner in vielerlei Hinsicht ein gern besuchter Gegner. Fortbildungsbedingt starte ich heute gar von Neuss aus in Richtung Arena. Habe somit quasi ein Heimspiel und doppelt Glück, denn mein Kollege Jan ist so gut und setzt mich unmittelbar vor dem Stadion ab. Nicht aber ohne mir vorher die Stadt, in der er arbeitet, zu zeigen.
Die Rubrik ‚Kultur vor’m Spiel‘ mag bei uns in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen sein, haben wir doch schon Städte wie Bremen, Hamburg, Berlin, München, usw. nicht bloß auf ihre Kneipenqualität getestet. Jetzt kenne ich also den rechtsseitigen Rhein, das Schloss, die Innenstadt … und das Verkehrschaos.
Hab zwischenzeitlich Angst den Anpfiff zu verpassen aber alles läuft rund.

@Jan: „Wie schön, dass es dich gibt!“ Mach hinne! Ich will, dass der MSV wieder aufsteigt. Würd nur all zu gerne „stehe(nd) an der Pommesbude“ mit dir eines der schönsten Vereinslieder der Republik singen … um mir beim Zebratwist gleich wieder alle erworbene Sympathie zu zerstören. „Ein jeder weiß genau…“

Die Sicht im Auswärts-Block ist hervorragend und die Zaunfahne könnte kaum medienwirksamer hängen. Nur das Spiel, dass gefällt nicht. F95 klar besser. Oder sagen wir mal eher bemühter. Viel gelingt keinem der beiden Kontrahenten.

Zur Halbzeit ein „Sascha ist da!“, gewürzt mit ganz viel Anerkennung und großer Sehnsucht. Dazu zwei Bier … für jeden versteht sich.
Ach was hätte ich mich gerne nochmal von Kempf (Versänger a.D.) anschreien lassen!

Lautern spielt jetzt in Richtung Betze-Fans, was der Stimmung gut tut und der aus der U23 hochgerutschte Robert Glatzel erziehlt in der 53. Spielminute das nächtste Joker-Tor. Das 0:1 für den FCK wird im Block ebenso eskalativ bejubelt wie auf dem Platz.
Doch das Hochgefühl hält nicht lange an. Nach einem Pfostenschuss trifft F95 zum Ausgleich und agiert auch weiterhin dominierender, obgleich sich die Partie zum Ende hin immer mehr zu einem offenen Schlagabtausch entwickelt.
Düsseldorf hätte den Sieg wohlmöglich eher verdient, doch kurz vor Schluss macht Glatzel wieder Ernst und fast alles richtig. Der Ball wird aber kurz vor dem überqueren der Torlinie weggedroschen. Somit geht die Punkteteilung in meinen Augen vollkommen in Ordnung.

El Presidente

F95 (1)

Comments are closed.